Strawberry Whiskey Sour

Mittwoch, 22. April 2015

Die Erdbeersaison ist in vollem Gange und so gibt es am heutigen Cocktail-Mittwoch ein neues Cocktail-Rezept mit Erdbeeren, auch schon wegen der gleich mitgelieferten Vitamine. Bei den Überlegungen für das heutige Rezept war dieser Bestandteil recht schnell bestimmt, während die Frage nach den alkoholischen Gehalten nicht so leicht beantwortet war. Gin war mein erster Gedanke, den mag ich und den mögen viele, aber nein, probieren wir etwas Neues, also ich zumindest. Whisky ist in aller Munde und ich gestehe, bisher mochte ich schon bei dem Geruch am liebsten weglaufen, egal wie mild der edle Tropfen auch angepriesen wurde. Dennoch liebe ich die Whisky-Kultur, das Zelebrieren des Whiskytrinkens von Liebhabern, die Distillerien in Schottland besuchen und ausführlich davon berichten können.

Ob ich da jemals mitreden kann? Einen Versuch sollte es doch wert sein und da sich Geschmack ja bekanntlich ändert, gab es einen Strawberry Whisky Sour zum Rantasten, der mich dem Whisky tatsächlich ein wenig näher gebracht hat.





  • 3 Erdbeeren
  • 12 cl Jack Daniels
  • 6 cl frischen Zitronensaft
  • 3 cl Erdbeersirup
  • 8 Minzblätter

Fülle klein geschnittene Erdbeeren und klein gezupfte Minzblätter mit dem Whisky, Zitronensaft und Sirup in einen Shaker und schüttele die Mischung. Fülle den Inhalt in ein mit zerstoßenem Eis gefülltes Mason Glas, rühre vorsichtig um und ergänze noch ein wenig Eis zum obenauf.  Wer möchte garniert das Ganze noch mit einer Erdbeere und Minzblättern.

Und für alle, die nun neugierig geworden sind oder diesen Cocktail in der ein oder anderen Variante schon länger mögen, haben wir mit der Spirituosentheke ein kleines Paket aus einer Flasche Jack Daniels, einer Flasche Monin Sirup, 2 Mason Gläsern und Trinkhalmen geschnürt. 

Euch noch einen schönen (Hicks) Mittwoch.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen