Weihnachtliche Post aus meiner Küche Part I

Sonntag, 1. Dezember 2013

Ok, ich gestehe. Im Moment ist es relativ hektisch bei Partyerie und es war ein wenig gewagt, mich bei Post aus meiner Küche anzumelden, aber ich wollte schon immer einmal bei einer der tollen Tauschaktionen mitgemacht haben, da ich es eine so nette Idee finde und glaubte schon, die Zeit und Muße zu finden. Aber wie gesagt, sicher war ich mir nicht und habe daher in meiner Anmeldung gebeten, meine im Moment nicht so ausgeprägten Back- und Kochfähigkeiten bei der Zuteilung einer Tauschpartnerin doch zu berücksichtigen. Was ich genau damit meinte, war mir auch nicht so klar, aber es drückte auf jeden Fall meine doch mitschwingende Angst aus. 

Mit Spannung wartete ich also auf die Ankündigung meiner Tauschpartnerin oder -partner. Ja, und da kam die Mail von den Mädels von Post aus meiner Küche und wer war meine Tauschpartnerin? Jawohl, keine andere bzw. kein anderer als die so wunderbare Jeanny von Zuckerzimtundliebe, vor deren Backkünsten ich mich nur tief verbeugen und die ich immer wieder nur sprachlos bewundern kann. Mir ist mein Herz in die letzte Ecke meiner Hose gerutscht. OMG! The pressure was on. Ich war hin und her gerissen zwischen großer Freude und Panikattacken, denn einerseits konnte ich mich auf ein sicher wunderbares Paket freuen und andererseits wollte ich die liebe Jeanny ja auch nicht enttäuschen. 

Und dann war es soweit. Der Postbote klingelte und brachte ein riesiges Paket, aus dem bereits beim Öffnen diese herrlichen Düfte entwichen. Erst einen Tag später habe ich in die vielen kleinen Schachteln und Päckchen geschaut. Vorfreude ist eben die schönste Freude und schaut selbst, was ich für wunderbare Köstlichkeiten gefunden habe.

Euch läuft schon beim Anblick das Wasser im Mund zusammen? Das verstehe ich, aber wenn ich Euch  erzähle, um was es sich hier alles handelt, dann wird es bestimmt noch schlimmer. Angefangen mit den kleinen Schoko-Cranberries unten rechts. 

In Pink (Ihr wisst, wie sehr ich diese Farbe mag...) gab es Kokoskonfekt. 
In einer weiteren kleinen Box fand ich diese köstlichen Walnuss-Schoko-Schneegestöber, die auf der Zunge zerfielen. Einfach unbeschreiblich lecker. 
Dieser Schoko-Gewürzkuchen steht noch hier unangetastet und wartet auf seinen großen Einsatz. Das unter anderem auch, weil er so phänomenal aussieht, dass man ihn gar nicht anschneiden mag und na klar, ich genieße nach wie vor die Vorfreude. Das Rezept findet Ihr übrigens bei Zuckerzimtundliebe. 

Und dann gab es auch noch Zimtsterne, deren Duft einfach nur betörend war. 

Und dann, ja dann lag dieses kleine wunderbare Rezeptheft dabei. Jeanny konnte auf Instagram verfolgen, wie ich mich auf Koch- und Backbuchsuche machte und hat vielleicht auch deswegen dieses kleine wunderbare Rzeptbüchlein mitgeschickt. Das kann ich wirklich gut gebrauchen, wobei ich trotzdem auf jeden Fall, Jeanny's neues Backbuch haben WILL. 

Liebe Jeanny, so schön war Dein Paket und ich genieße es immer noch. Tausend Dank für diese Köstlichkeiten.

Alles Liebe, 
Birgit



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen