Celebrate Cool!

Montag, 5. August 2013

Yeah, immer noch Sommer und es hält und hält und hält. Ich freue mich riesig und hoffe, dass es noch lange so weiter geht. Das einzige, was im Moment fehlt ist, ja genau, der Pool im Garten. Ach, das wäre schön, wenn man sich einfach mal ins Wasser tunken könnte ohne sich erst vor der ganzen Stadt im Freibad entblößen zu müssen. Ja, ja ich weiß, ist doch egal. Ist es aber leider nicht. Also geht Freibad nur begrenzt. Dafür klapp das mit dem Eis umso besser, was bei der Freibadaktion aber auch nicht wirklich hilft. Ihr versteht?! Dennoch her mit dem Eis. 


Der Hintergrund des "Ice Tables" besteht aus 5 wunderschönene Rosetten in Pastelltönen, die ich aus dem Lager gefischt habe. Ihr bekommt sie hier. 

Dieses kleine Schubladenkistchen diente als Aufenthaltsort für allerlei Süßes. Sprinkler in verschiedenen Sorten, kleine Puffreiskügelchen, Obst etc.  
Ähm, ja ein Foto mit einem angebissenen Eis ist nicht so super, aber es war so heiß, dass das Eis wegschmolz und ich konnte mich nicht beherrschen. Zudem dachte ich, ein tolles Foto des nicht angebissenen Eises bereits im Kasten gehabt zu haben. War aber nicht. 

Total verschossen bin ich in diese Minieiswaffeln. Gefunden habe ich sie beim Real. 

Auch meine alt bewährten Confetti-Sprinkler in Pastell von Wilton durften mal wieder nicht fehlen, zumal die Einladung ebenfalls im Konfettilook ausgefallen ist. 
Während hier das gute Ben&Jerry's Eis auf den Tisch, in die Becher und in die Hörnchen kam, könnte man eine Eisparty natürlich noch mit mehr Liebe und Hingabe ausrichten, in dem man seine Gäste mit selbst gemachtem Eis beglückt. Leider, leider bin ich ja nicht so die Koch- und Backbegabte und kann daher nicht mit meinen Rezepten dienen. ABER, es gibt da liebe Bloggerkolleginnen, die sich ganz tolle Eiskreationen haben einfallen lassen. Schaut doch mal hier: 
  
  1. Relleomein: Bei Heike gibt es ein veganes Eisrezept - Himbeereis mit Minze und Spinat. Ja, Spinat, ich habe mich nicht verschrieben. Sieht es nicht köstlich aus?! 
  2. Heimatpottential: Bei Juli der Eis, Eis Göttin gibt es gleich 2 Eissorten: Oreo Keks Kirsch- und Zwetschgen Zartbitter Schokoladen Eis. Hört sich professionell an, sieht professionell aus und ich bin mir sicher, dass es auch sensationell schmeckt. Da kann Juli ihre Koch- und Küchenkünste noch so unter den Teppich kehren wollen. Es wird ihr nicht gelingen, oder was meint Ihr?
  3. Mädchenmitherz: So, und bei Katja, da gibt es nicht nur 1 oder 2 Eissorten, nein gleich ein ganzes Eisabenteuer. Gezählt habe ich die ganzen Eissorten nicht. Eine sieht leckerer aus als die andere. Fest steht jedoch: Karamell-Brezel-Eis ist definitiv mein Favorit als der absolute Karamell Junkie. Aber schaut selbst. Auch Juli von Heimatpottential ist großer Fan und man könnte fast sagen: Katja war Juli's Muße - eistechnisch natürlich. 
  4. 41Sommersprossen auf Hamburgerliebe: 41 Sommersprossen zeigt auf dem Blog von Hamburgerliebe wie man aus Eis aus Blaubeeren zaubern kann. Blaubeeren sind meine Lieblingsbeeren und sind auf meiner ärztlichen Nahrungsmittelliste als ein für mich hervorragendes Lebensmittel mit grün bewertet. Yeah, Eis vom Arzt empfohlen. Oder? Ich verstehe das so nach Transferleistungen. Auf jeden Fall sieht es wunderbar aus und hört sich äußerst schmackhaft an.
So, Ihr Lieben, nun wünsche ich Euch einen schönen Start in die neue Woche. Das Motto bei der Hitze: "Stay Cool" und natürlich "Celebrate Cool".

Birgit







Kommentare:

  1. Hihihi..."Moni war Julis Muße" ?! Meinste "Katja war Julis Muse?!" <3

    Danke für das schöne Lob und die tollen Rund-ums-Eis-Tipps! Die Eishörnchen hatte ich auch bei REAL gekauft, aber unterwegs im Einkaufsbeutel geschrottet...pööööh!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kannst mal sehen, wenn man anstelle von MOIN Moni liest, dann ist es auch schon zu spät gewesen:))) Danke für den Hinweis. Habe nun Moni entfernt (die hatte das Lob dann ja eh nicht verdient) und habe sie in Katja umgetauft.

      Danke noch einmal, liebe Juli, dass ich Dich verlinken durfte und das nächste Mal im Real, die Eishörnchen schön nach oben legen. Da wo die Eier hinkommen.


      Löschen
  2. Hallo Birgit!

    oh, mein Gott, wie sehr du dich doch bemüht hast. Das sieht einfach fantastisch aus. Ich bin richtig neidisch auf diese tollen Aufnahmen und selbstverständlich auch auf diese Süßigkeiten. Das ist dir so toll gelungen, man sieht wirklich die ganze Arbeit dahinter. Dafür gebe ich dir schon mal beide Daumen hoch. Und ich würde sagen, so viel Mühe muss einfach mit einem Leser mehr belohnt werden, oder findest du nicht? Also, ich schon und ich bin gespannt, was ich noch auf deinem Blog entdecken werde und auch, was mich in Zukunft noch so erwartet :)

    Ich freu mich

    Liebste Grüße
    Lisa

    http://www.mycafeaulait.at

    AntwortenLöschen