Blogparty mit BLOGST

Freitag, 22. März 2013

Fast eine Woche nach dem BLOGST Pro(fessionell)
 Workshop und sicher wissen die meisten von Euch, dass ich bei dieser Party dabei war - Dank Social Media! Nun gut. Da habe ich mich kurzentschlossen, und zwar genau einen Tag vorher, bei Ricarda von 23qmStil und Clara von tastesheriff angemeldet. Zum Glück war gerade noch ein Plätzchen frei. 

Am Samstag Morgen schmiss ich mich in die Klamotten und habe die S-Bahn in Richtung Frankfurt bestiegen (eher unüblich für mich, da ich meine Unabhängigkeit ja soooo liebe und Warten nicht zu meinen Stärken zählt) und was passierte: Gleisarbeiten auf der Strecke, der Zug stand still und bewegte sich nicht für eine geraume Zeit. Verspätung!  Glückwunsch. Das ist nichts gegen Clarettis' Bahnrückfahrt (s. hier), aber mich hat es darin bestätigt, das nächste Mal wieder das Auto zu nehmen.

Vom Bahnhof leitete mich mein I-phone zum 25hours-Hotel.  Wie, ich komme aus Frankfurt und das I-Phone musste mich leiten? Ja, genau. Ich hatte keine Ahnung, wo ich hin musste, hatte auch noch nichts von dem Hotel gesehen oder gehört. Was für eine Schande, denn es ist wirklich ein kleines, wenn auch ungeschliffenes Juwel und kann ganz sicher als ein Highlight Frankfurt's bezeichnet werden. E
in Besuch des Hotels und vor allem des Restaurants Chez Ima kann ich nur empfehlen. 
Sehr stylishes Ambiente, ein Hotel mit einer schon fast exzentrischen Einrichtung, die Wohlfühlatmosphäre verströmt - von der Eingangshalle, über die Bar bis hin zum Tagungsraum.


















Und dann kamen sie, die anderen Blogerinnen, die genau wie ich aus der anonymen Bloggerwelt heraustraten. Schon komisch, die Gesichter der Personen, mit denen man schon Emails ausgetauscht hat oder deren Blogs man verfolgt, in natura zu sehen. Spannend, sag ich Euch. Diese Fragen vorher: Sieht sie wirklich so aus wie auf dem Foto im Internet oder ist alles nur gephotoshoppt? Ist sie wirklich so lustig, wie sie schreibt oder ist alles nur aufgesetzt? Sind es alles Profis und ich die Einzige, die das Ganze erst seit einem halben Jahr betreibt? Fragen über Fragen bis der Tag mit einem lustigen Kennenlernspielchen (normalerweise überhaupt nicht mein Ding) begann. In nulll komma nichts war der Bann gebrochen und die Stimmung perfekt, Partystimmung eben.

Los ging es mit den grandiosen Inhalten:
  • Die Botschaft des Bloggens – oder wie man seine Zielgruppe erreicht und hält
  • Zeitmanagement und Organisation
  • Redaktionsplan
  • Apps und Co. – wichtige Tools für Blogger
  • Netzwerken wie die Profis – Social Media ist mehr als eine Facebookseite
  • Erstellen eines Media Kit
  • Marketingformate für Blogger
  • und wir machten noch eine kleine Bloganalyse von den Teilnehmer
Mein Fazit:
  1. Botschaft: Natürlich muss man als Blogger wissen, worüber man überhaupt schreiben möchte, aber wichtig: schreibe persönlich. Deine Leser wollen Dich und folgen Dir! Seid Ihr da sicher? Ok, wenn Ihr das wirklich wollt, dann versuche ich es. Worum es auf meinem Blog geht, das wisst Ihr ja. Party, Party, Party!
  2. Plane Deine Beiträge, plane Deinen Tag: Super Idee. Zeit- und Organisationsmanagement interessierten mich riesig und ein Redaktionsplan schien das willkommene Handwerkszeug. Hey, habe ich gemacht, den Plan, aber es kam Dies und Das dazwischen und dann war auch schon alles ganz anders. Strategisches planvolles Handeln wurde abgelöst durch spontane Handlungen und Improvisation. Chaos will beherrscht sein, oder habt Ihr etwas gemerkt?
  3. Nutze Social Media: Wow, dazu kann ich nur sagen, was am Sonntag nach Blogst Pro in meinen Postfächern los war, das könnt Ihr euch gar nicht vorstellen. Facebook, Twitter, Email und ich darf gar nicht daran denken, wie mein Instagram ausgesehen hätte, hätte ich dieses Tool bereits schon gehabt. Get it? Hatte ich nicht, aber jetzt und ab sofort werden fleißig Fotos geschossen und vernetzt, vernetzt, vernetzt. 
  4. Denke auch an Dich: Post hin oder her, dies ist noch zu tun und das auch noch. Wir kennen es alle. Wo anfangen, wo aufhören. Und welch ein toller Tipp, auch an sich selbst zu denken und ab und zu eine Pause zu machen. Unbedingt! Aber viel besser war der Nachsatz von Claretti: Und wenn es dann doch viel zu tun gibt, dann heißt es eben eine Stunde weniger Schlaf. Mit der Zeit geht das ganz schön auf die Haut, das sage ich Euch und der Spiegel sagt es mir. Abhängen? Es ist eine Überlegung wert. Aber ich habe gerade keine Zeit...
  5. Lass Bilder sprechen: Gerne, das finde ich eh. Problem heute und hier. Ich habe am Samstag keine Fotos gemacht. Stattdessen habe ich versucht, mich in meinen Blog einzuloggen, aber mein Passwort wurde nicht anerkannt und Google mochte mir nicht helfen, weil es die IP Adresse des 25hours Hotel nicht meinem Blog zuordnen konnte. VERY FUNNY ?!!
  6. Aus 5. folgt 6.: Nicht so viel Text. Hi hi. Folglich hier und heute also mehr Text.
  7. "Fotoklau" als Folge von 5.: Foto's anderer Quellen verwenden, ist logisch ein absolutes NO GO. Aber, nett fragen, kann helfen - immer! Und damit es hier nicht nur Text gibt, habe ich die liebe Vanessa von Frollein Pfau ganz nett gefragt, ob ich "klauen" darf. Ihr seht, ich darf!



Zum Schluss ein kleiner Tipp für die Blogger unter Euch Lesern. Wenn Ihr das Glück haben solltet, dass Blogst in Eure Nähe kommt, wartet nicht bis zum letzten Tag mit der Anmeldung, sondern sichert Euch schnell ein Plätzchen. Hier lernt Ihr einen Haufen toller Tipps und Trick rund ums Bloggen, trefft viele tolle Bloggermädels und vielleicht auch -jungs und geht beglückt und bereichert wieder in die virtuelle Welt zurück. 

Wer noch bei der Blogparty war:

Alice http://slowlifelab.de
Bärbel http://blog.farbenfreundin.de
Birgit http://www.garn-und-mehr.de/scheregarnpapier
Christiane http://renna-deluxe.blogspot.com
Christina http://naehzauberei.blogspot.com
Claudia http://ilmondodiselezione.blogspot.de
Heike http://relleomein.wordpress.com
Iris http://sch-a-nell.blogspot.de
Iris http://rheingruen.blogspot.de
Katharina http://herzkaspar.blogspot.com
Lea http://www.marktwelten.de
Nina http://bettentdecker.blogspot.de
Teresa http://www.kleines-toertchen.de
Uta http://utahanson.blogspot.de
Vanessa http://frollein-pfau.blogspot.de

Und so ganz zum Schluss bleibt noch das DANKE. Danke an Ricarda und Clara und Danke an meine "Mitschülerinnen" für diesen grandiosen Tag. Ich freue mich darauf, euch alle bald wieder zu sehen. Und Danke an euch, die Ihr auf meinen Blog klickt und lest, was es rund um Partystyling Neues gibt. 


Happy Friday!

Kommentare:

  1. Schöner Artikel!!! Ich werde Dir jetzt ganz bestimmt folgen, denn Du hast wirklich tolle Sachen, tolle Artikel und Fotos!
    Hat mich gefreut Dich und die anderen Mädels kennenzulernen und ich hoffe auf ein ganz bald. Jetzt erstmal einen schönen Freitag und Happy Weekend! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Na klar, darfste von mir klauen! Du immer ;).

    Ach, das hast Du alles super geschrieben!
    Ich hab mich übrigens auch vom Bhf. mit bem iPhone zum Hotel leiten lassen...eigentlich ein Witz, bei den paar Metern.

    Ich habe den Tag mit euch wirklich sehr genossen!

    Viele liebe Grüße & hab ein schönes Wochenende!

    Vanessa

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, Chaos will beherrscht werden. Sehr schön geschrieben! Ich werfe regelmäßig meinen Redaktionsplan übern Haufen, weil das Leben ist einfach schneller und unplanbar. Freue mich auf weitere Beiträge aus dem organisierten Chaos :-)

    AntwortenLöschen
  4. Toll zusammengefasst - will alles verinnerlicht werden. Zielsetzung klar - aber immer kommt etwas dazwischen, auch viel technisches, was enorm Zeit verbraucht eine Lösung zu finden... Gerade das Thema Vernetzung, da geht es mir wie Dir, ist weiter zu intensivieren -
    und, und , und - der Tag mit Euch war Motivation pur und hat viel Spaß gemacht. LG Iris/rheingruen

    AntwortenLöschen
  5. Huch ich hab ja hier noch gar nicht kommentiert.... Dafür pin ich jetzt ein Bild! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freue mich, dass Du noch vorbeigekommen bist und Pinnen ist doch um diese Uhrzeit eh das Beste, oder? Hab' eine gute Nacht dann irgendwann. Liebe Grüße auch an dich.

      Löschen